Über UNS

Mirella und Mike Schütz gründeten die Firma Trendlounge AG im Jahr 2012, mit der Idee, einen Onlineshop für Wohnaccessoires und ausgesuchte Einrichtungsgegenstände zu eröffnen. Den Shop und die damit verbundenen Arbeiten im Lager, dem Versand, dem Einkauf etc. stemmten sie mit grossem Einsatz und Erfolg nebenberuflich. Bis ihnen der zeitliche Aufwand allmählich über die Ohren wuchs. So haben sie sich 2017 schweren Herzens dazu entschlossen, den Shop einzustellen und die Lager aufzulösen, um sich neben ihren Hauptberufen wieder etwas mehr Freizeit zu gönnen.
 

Während Mike Schütz wieder mehr Zeit zur Verfügung hatte, entwickelte er allmählich eine neue Idee: die Planung und der Bau von Containerhäusern. Seit dem 1.1.2020 geht er hauptberuflich dieser Aufgabe nach und hat sich entschieden, mit bald 50 Jahren noch einmal etwas ganz Neues von Grund auf zu starten.
   

Container in Schottland

vergessenes Wohnhaus in schottland...


Trendlounge AG Mike Schütz

Immer schön überlegen...


Containerhäuser auf dem Schiff

Viele Häuser im Rotterdammer haFen...


Mike Schütz Trendlounge AG

immer auf der Suche nach neuen ideen...

Container Baltrum

ein Blickfang - Container auf der Insel Baltrum

Containerhäuser schwimmen vorbei

Da fahren meine häuser vorbei...

Mike Schütz

Im Sommer 1971 erblickte ich das Licht der Welt in Zürich, habe heute also schon das eine oder andere leicht gräuliche Haar. 

Von da an lief das bei mir so:


Nach der ordentlichen Schulzeit absolvierte ich eine Lehre als Offsetdrucker, welche ich auch mit Bravour bestand. Kaum aus der Lehre und aus dem Militärdienst entlassen, übernahm ich die one-Man-Druckerei meines Vaters, der gesundheitshalber für längere Zeit ausfiel. Das war im Nachhinein etwas vom Besten, das mir passieren konnte. Denn so konnte und musste ich alles, von dem ich noch nie gehört hatte, von der Pike auf – quasi im Selbststudium – erlernen. Von Kundenbetreuung über telefonieren, Offerten erstellen, kalkulieren und abrechnen bis hin zum Umgang mit den Behörden. Mein Vater war glücklicherweise nach einiger Zeit wieder gut beisammen und kam zurück in den Betrieb. Als er sah, dass ich nicht alles innert kürzester Zeit dem Erdboden gleichgemacht hatte, muss er sich wohl gedacht haben «Den lass ich machen, dann muss ich nicht mehr so viel arbeiten». Und so nahmen die Dinge ihren Lauf. Ich merkte bald, dass mir das Unternehmertum nicht ganz so schlecht liegt und ich vergrösserte und investierte fleissig in die Druckerei. Nach einigen Umzügen und Anpassungen hatte ich eine mittelständische Druckerei aufgebaut: die Druckzentrum Schütz AG. 2009 fusionierte die Firma mit der Offsetdruckerei AG – einem Unternehmen aus Zürich – zur Druckzentrum AG Zürich-Süd. www.druckzentrum.ch. Bei diesem Zusammenschluss kam mein Geschäftspartner Bruno Felder dazu und wir leiteten die Firma von da an gemeinsam. Bruno kümmerte sich vor allem un die Kunden und alle administrativen Bereiche, ich übernahm die technische Leitung und alles, was meinem Naturell als Schrauber, Tüftler und Denker vollends entsprach. In dieser Funktion konnte ich mir ein grosses Know-how in den Bereichen Haustechnik, Maschinentechnik und allgemeinen Bau- und Umbauprojekten aneignen. Als Selfmade-Man entwickelte ich diverse Maschinen und reparierte auch den ganzen Maschinenpark immer selbst. In den besten Zeiten hatten wir an die 50 Mitarbeiter und es lief drunter und drüber. So, wie es sich halt gehört für ein Unternehmen. Fast 30 Jahre nach meinem Start als Druckerei-Unternehmer könnte ich heute ein ziemlich dickes Buch über das Erlebte schreiben. Viel Lustiges, aber auch Geschichten, bei denen man fast nicht glauben kann, dass sie tatsächlich so geschehen sind.

 

Im März 2019

Eines schönen Morgens im März 2019 erwachte ich früh und habe mich während des Aufstehens dazu entschieden, noch einmal etwas ganz Neues anzugehen. Mein Projekt mit den Containerhäusern ging mir bereits seit einigen Jahren nicht mehr aus dem Kopf. Die IDEE war geboren. So kam der Tag, als ich gemeinsam mit Bruno Felder meinen operativen Ausstieg aus der Druckzentrum AG zu planen begann. Gemeinsam haben wir alles in die Wege geleitet, damit ich am 1.1.2020 ganz offiziell mit meinem zweiten Startup loslegen konnte und die Druckerei auch weiterhin wie am Schnürchen läuft.

 

 Ab 2020

Anfang Januar 2020 ist der Starttag also gekommen, ab dem ich meine Ideen nun in die Tat umsetzen werde. Ich freue mich sehr darauf, dass auch die Firma Trendlounge AG viele Freunde und noch mehr Fans finden wird.



Nun mache ich mich in erster Linie daran, diese Homepage möglichst schnell zu komplettieren. In den nächsten Wochen werden diverse Container-Systemhäuser in der Rubrik CONTAINERHÄUSER und einige Geschäfts-Container in der Rubrik GESCHÄFTSCONTAINER hinzukommen. Lass Dich überraschen! Parallel dazu entsteht in der Werkstatt in Stallikon ein zweistöckiges Musterhaus aus drei 20-Fuss-Containern, damit Du Dir vor Ort ein Bild machen kannst, wie man clever wohnen und leben kann.